Lucia Cadotsch: vocals
Jozef Dumoulin: piano/rhodes
Matthias Pichle: bass
Leif Berger: drums

Lucia Cadotsch ist eine der herausragendsten Stimmen der europäischen Jazzszene und stellt im Museum Tinguely ihr Album «AKI» vor, eine berührende musikalische Reise durch eine schillernde, kammermusikalisch gehaltene Welt.

Die herausragende Sängerin mit ihrer wandelbaren, sanften Stimme entführt uns in eine funkelnde, fluoreszierende Traumwelt, in der gefühlvolle und lyrische Kompositionen auf hypnotische Weise durch das Programm fliessen. Die Musik schwebt durch mystische, schattige Täler, epische Weiten und über kristallklare Gipfel – stets umschlossen von Cadotschs schmeichelnder, auch mal fordernder Stimme, die gelassen den roten Faden weiterspinnt und die Sehnsucht nach dem Unbekannten entfacht und gleichzeitig stillt. Dabei wabern feine Klänge durch dichte Harmonien, die federleicht auf das subtile Rhythmuskissen sinken.

Mit ihrem hervorragenden Quartett schafft Cadotsch eine intensiv vibrierende Atmosphäre, die Herz und Geist öffnet und die Wahrnehmung schärft. Zeitgenössischer Jazz, der souverän Pop, elektronische Musik, Trip-Hop, Folk- und Klassische Musik vereinigt und leise, gleich einem glitzernden Sonnenstrahl, im Morgennebel aufleuchtet.

Paco Andreo: valve trombone
Thibault Gomez: piano/prepared, piano/synthesizer
Étienne Renard: bass
Élie Martin-Charrière: drums

Diese Website enthält Informationen über Produkte, die sich an ein breites Publikum richten und kann Produktdetails oder Informationen enthalten, die in Ihrem Land nicht zugänglich oder gültig sind. Bitte beachten Sie, dass wir keine Verantwortung für den Zugang zu solchen Informationen übernehmen, die möglicherweise nicht mit den gesetzlichen Bestimmungen, Vorschriften, der Registrierung oder dem Gebrauch im Land Ihrer Herkunft übereinstimmen.